" Jam S E S S I O N "

Eine Jamsession (von engl. Jam: Jargon für "Improvisieren" und Session:"Sitzung,Veranstaltung"),ist laut Wikipedia ein zwangloses Zusammenspielen von Musikern, die nicht üblicherweise in einer Band zusammenspielen und singen.
Für uns ist die Jamsession noch einiges mehr. Jeden ersten Freitag im Monat treffen sich Musiker als auch Nichtmusiker um sich ihrer Passion, der Musik, hinzugeben. Der Begriff Musik wird wohl öfter fallen, aber genau darum geht es uns. Dabei ist es egal aus welcher Richtung. Auf unserer Bühne fühlen sich Schlagzeug und Gitarre genauso wohl wie Tuba oder Congas. Immer wieder werden wir von Musikalischen High Light´s überrascht die sich aus den verschiedenen Kombinationen ergeben. Jedem ist es erlaubt die Bühne zu stürmen und mal ordentlich die die Schallwellen tanzen zu lassen. Wir sind alle nett und beißen nicht. Kein muss aber ein " bitte gern " ist hochgehalten. Was unsere Jamsession so besonders macht ist die Familiäre Atmosphäre, Alter spielt bei uns keine Rolle. Der Spaß an der Musik steht im Vordergrund. Mittlerweile sind wir eine kleine Stammrunde die immer wieder aufs Neue mit neuen Gesichtern aufgelockert wird. Man wundert sich hier und da was für Anfahrtswege in Kauf genommen werden um sich einen Eindruck von dieser Veranstaltung zu machen. Nebenbei bemerkt ist noch niemand mit einem schlechten Eindruck durch den Ausgang geschritten.
Wie es auf so einer Session ueblich ist wird ein "Opener" den Abend eroeffnen.Der Ablauf einer organisierten Bluessession ist wie folgt: Zuerst der "Opener " von 20-21 Uhr. Ab 21 Uhr koennen sich die anwesenden MusikerInnen, die gerne spielen moechten, auf einer Liste eintragen und werden vom Stagemaster Wolfgang eingeteilt.Die Musikstuecke sind frei waehlbar.
An Equipment stehen zur Verfuegung : Gitarrenbox + Topteil, Bassverstaerker, Schlagzeug. Wir bitten die Gitarristen falls noetig ihren eigenen Verstaerker mitzubringen. Die Gesangsanlage ist standardmaessig aufgebaut. Bluessession im JKC
Anzahl Besucher: 83233